Schmitt-Rousselle
             Schild
  Start Publikationen Artikel Autor Verlag

Artikel

zu den Themen: Asiatische (Indien, China, Tibet) Philologie, Philosophie und Medizin ; Musik; Informatik.

 

Philosophie
•  Ayurveda
Manfred M. Junius
Manfred M. Junius
Einführende Gedanken zum Verständnis des Ayurveda

Prof. Dr. Manfred M. Junius hielt diesen Vortrag zum Ayurveda am 5. 3. 1992 im Tagore Institut, dessen Mitschrift hier in einer gekürzten Fassung wiedergegeben ist.

Manfred M. Junius spricht über einige wesentliche Elemente östlicher Medizin, ohne deren tiefes Verständnis eine Übertragung auf westliche Heilmethoden bruchstückhaft bleiben.

Der Vortrag wurde in Ravicandra (Bonn, 1992) veröffentlicht.
→   zum Artikel

•  Zen
Erwin Rousselle Das Sūtra des Sechsten Patriarchen, gesprochen vom Hochsitz des Dharma—Kleinods.

Das dem 6. Patriarchen Hui Neng (惠能 ) zugeschriebene Sūtra ist in der Geschichte des chinesischen und überhaupt des ostasiatischen Buddhismus der Grundtext, der die ganze Richtung der Meditationssekte geschichtlich eröffnet hat.

Prof. Dr. Dr. Erwin Rousselle veröffentlichte diese Übersetzung in der SINICA (1930-36). Die hier widergegebenen Passagen zeigen die jeweiligen Einleitungen sowie Kapitel 5. Die gesammte Übersetzung ist in Erwin Rousselle, Kleine Schriften (Aschaffenburg 2011) enthalten.
→   zum Artikel

•  Orakelwesen
Orakel
Pāśakakevalī
Die Pāśakakevalī, das altindische Würfelorakel

Seit den Anfängen menschlicher Kultur wurde versucht, die Auswirkung der individuellen Handlungen und Ereignisse mit Hilfe eines Orakel vorherzusehen. Dazu wurden gravierte Steine (Runen), Scharfgarbenstengel (I Ging) oder wie hier zugepfeilte Knochenstücke (4-seitige Würfel) verwandt. Die Deutung der Orakel wurde innerhalb der Tradition weitergeben.
Der Gebrauch dieses indischen Orakels ist schon in vedischer Zeit (ca. 1000 v. Chr.) belegt. Die älteste überlieferte Handschrift der Pāśakakevalī stammt aus dem 6. Jahrhundert n. Chr.

Herausgegeben Aschaffenburg 2009 (ISBN 978-3-928021-08-1)    →   zum Artikel

•  Legende
Tagore
Tagore
Die Legende der Tagore - Woche (9. - 14. Juni 1921)
von Erwin Rousselle

Rabindranath Tagore weilte 1921 eine Juniwoche in Darmstadt (Dharmanagara) auf Einladung seines Freundes Graf (Kshatriya) Hermann Keyserling (1880 - 1946), dem Begründer der Schule der Weisheit, an der Erwin Rousselle als Privatdozent lehrte und dort Tagore begegnete. Es trafen sich Menschen, die die Einheit, den Kern aller Religion auf Erden, lebten, ohne die Mannigfaltigkeit der Offenbarung Gottes zu leugnen.

Herausgegeben Darmstadt 1921, Bonn 1992.   →   zum Artikel


Lexikographie
Rupacandra Rūpacandra's Rūpamañjarīnāmamāla. A synonymic dictionary of sanskrit. Edited and rendered into English by Ardo A. Schmitt-Rousselle.

Die Rūpamanjarīnāmamāla wurde 1587/88 von Rūpacandra, Sohn des Gopala, einem Zeitgenossen Akbars abgefasst.
Die vorliegende Ausgabe enthält den kompletten Text in Devanagari nebst Übersetzung ins Englische. Jedem Vers ist ein kritischer Apparat beigestellt. Die Einleitung enthält Entstehungsgeschichte, Umfeld und Quellen. Das Werk schließt mit einer Synopsis der Metra und einer umfassenden Konkordanz.
Mehr zu diesem Buch Buchformat: 17*24 cm, 90 Seiten. Bonn 1990.    ISBN 3-928021-01-X.    Bestellung / Preisliste


Tagore Puṇḍarīka Viṭṭhala's Śīghrabodhinīnāmamāla. Ein synonymisches Wörterbuch des Sanskrit aus dem 16. Jahrhundert. Herausgegeben und übersetzt von Ardo A. Schmitt-Rousselle.

Von Puṇḍarīka Viṭṭhala, einem Zeitgenossen Burhan Khans, sind neben diesem bemerkenswerten Wörterbuch vier Lehrbücher zum Themenkreis Musik erhalten.
Die vorliegende Ausgabe enthält den komplett restaurierten Text nebst deutscher Übersetzung und kritischem Apparat. Eine ausführliche Einleitung, eine Synopsis der Metra und ein Index runden diese Edition ab.
Mehr zu diesem Buch Buchformat: 17*24 cm, 160 Seiten. Bonn 1985.  ISBN 3-923776-06-3.    Bestellung über Indica et Tibetica

Musik
before I Go Abol, Before I Go

Before I Go behandelt die ersten 10 Schritte menschlicher Entfaltung auf dem Weg zum Verständnis der Wirklichkeit. Die Ausprägung dieser ersten Schritte ist naturgegeben individuell.

Der "Sucher", hat hier 10 Aufgaben bzw. Rätsel zu lösen. Diese sind mit den ersten 10 Bildern des Tarots versehen.
Zur Einführung CD: Gesamtlänge 45 min, Booklet: 28 Seiten. Aschaffenburg 2005.     ISBN 3-928021-05-2
LC 14697    Bestellung / Preisliste


 



Prozessen und Metriken aus dem Bereich der IT-Produktion
Metriken
Metriken Metriken & KPIs Grundlegende Metriken und KPIs für ein zeitgemäßes Software- Projektmanagement

Die Entwicklungstechniken der Softwareproduktion entwickeln sich stetig weiter. Wesent­licher Bestandteil ist und bleibt Planung und Verifizierung.
Die hier auszugsweise angesprochenen Prozesse fokussieren die Produktion.
Die aufgezeigten Metriken stellen nur eine generelle Basis da, ohne die allerdings ein plan- und ergebnisorientiertes Arbeiten kaum erreichbar ist.
→   zum Artikel


Prozesse
Metriken Produktionsprozesse Produktionsprozesse in der IT

Die hier vorgestellte Produktionsprozess hat der Autor bei einem weltweit agierendem "Key-Player" der IT implementiert. Er ist iterativ und optimiert durch die wiederholten Monitorpunkte u.ä. die Realisierung der Planung. Darüber hinaus werden Artefakte geschaffen, die Wiederverwertung und Erweiterung auf neue Businessmodelle fördern.
→   zum Artikel


© 2000, 2015 Dr. Ardo A. Schmitt-Rousselle Impressum       Sitemap